Solarer Sonnabend in Lichtenberg

Der Solare Sonnabend des grünen Kreisverbandes Lichtenberg hat Tradition. Nachdem im letzten Jahr Oliver Krischer da war, kam diesmal mit Robert Habeck sogar ein Landesminister. Der Energiewendeminister aus Schleswig-Holstein ging in seiner Rede auf den Kohleausstieg, den Netzausbau und sogar auf die verschmutzte Rummelsburger Bucht ein. Er appellierte an alle rund 40 Anwesenden, dass die Energiewende ein Projekt der Bürgerinnen und Bürger ist und wir “von unten” alle etwas beitragen können und müssen.

Anschießend durfte ich mit aufs Podium und zusammen mit Josefa Kny (FuturZwei), Christine Kühnel (BUND Berlin) und Friederike Korte (Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung) über das Thema “Mehr oder schöner” über die Wachstumsfrage und deren Bedeutung für die Energiewende debattieren.

Hier das Video dazu:

Kohleausstieg Update #10 ist endlich da!

Kohleausstieg Update feiert Jubliläum: Ausgabe 10 ist erreicht.
Schwerpunkt dieser Ausgabe ist eine Bewertung der Entscheidung zum Klimabeitrag. Über Wochen hat die Debatte rund um eine „Kohle-Abgabe“ die energie- und klimapolitische Szene beschäftigt. Am Ende setzten sich die Interessen der fossilen Lobby durch. Hier eine kritische Bewertung der Entscheidung und ein Blick nach vorn.
Darüber hinaus wollen wir auch mit diesem Newsletter wieder über aktuelle Entwicklungen und kommende Events aus Bewegung, Gesellschaft und Politik rund um den nötigen Kohleausstieg informieren.

Lies den Rest dieses Beitrags

Strange Bedfellows: Climate Engineering Politics in the United States (Opinion Article)

GYGeorg:

Hier ein interessanter Blog über GeoEngineerin in der US-Politik

Ursprünglich veröffentlicht auf Geoengineering Our Climate?:

Nicholson and Thompson (2015) – Strange Bedfellows CE Politics in the US – Click for download

Screen Shot 2015-04-21 at 16.06.11Climate Engineering Subverts Traditional Left-Right Politics

In the United States, positions on climate change have become strong markers of political identity. There are, in fact, very few stronger indicators. Matthew Nisbet, a political communications scholar, places the current public conversation in the United States about climate change in the same rarefied category as debates about gun control and taxes, as one among a handful of issues that most clearly “show two Americas divided along ideological lines.”[1] Indeed, a straightforward way to predict whether a particular person in the United States supports action in response to climate change, or, for that matter, believes that climate change is a real thing, is to ask about their political affiliation.[2] Those who identify as Democrats or political liberals are supposed to, as a matter of political…

Original ansehen noch 2.216 Wörter

Kein Burgfrieden!

Für den Blog “Grün Links Denken” habe ich auf Anfrage hin einen Beitrag geschrieben, in welchem ich vor einem Energiewende-Burgfrieden warne. Manche Grünen Spitzenpolitiker*innen – ich schiele dabei besonders auf so einige Landesminister – fühlen sich in meinen Augen in der Merkelschen Umarmung sehr wohl. Sie wollen das Generationenprojekt Energiewende “gemeinsam” steuern und dem ganzen “eine Richtung geben”. Das finde ich naiv. Die Schwarz-Rote Koalition nutzt die Energiewende für genau das, was sie seit eh und je tut: der Großindustrie, den Arbeitnehmerverbänden und anderen fossilen Akteuren weiter Geschenke zu machen. Unter dem Label angeblicher Alternativlosigkeit (ist die Energiewende nicht eigentlich Beweis dafür, dass es sehr wohl eine Alternative geben könnte?) wird mit dem Verweis auf “Wettbewerbsfähigkeit” die deutsche Industrie gegenüber den europäischen Wettbewerbern hochsubventioniert. Als hätte Deutschland das nötig (siehe Griechenlandkrise).

Hier der Link: http://www.gruen-links-denken.de/2015/kein-burgfriede-mit-den-fossilen

Und hier ein aktueller Beitrag auf SpinOnline der ganz gut passt: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/energiewende-regierung-plant-neue-industrie-rabatte-a-1024377.html

Kohleausstiegs Update No. 8 ist da!

Lies den Rest dieses Beitrags

Kohleausstiegs Update No. 7 ist da!

________________________________________

Lies den Rest dieses Beitrags

The Myth of Net-Zero Emissions (Lili Fuhr & Niclas Hällström)

(I’d like to share this piece with you because it clearly describes the new dilemma we’re put in by the latest IPCC-report.)

The emissions from burning coal, oil, and gas are heating up our planet at such a rapid rate that increasingly volatile and dangerous climate conditions seem almost inevitable. Clearly, we have to reduce emissions fast, while developing alternative energy sources that allow us to leave fossil fuels in the ground.
This imperative is almost shockingly straightforward. Yet climate change has been subject to so much political inertia, false information, and wishful thinking for the last few decades that we continue to see ineffective or impossible solutions, rather than an effort to address root causes. Often these “solutions” are based on non-existent or risky new technologies.

This approach is highly expedient, for it threatens neither business as usual nor socioeconomic orthodoxy. But climate models that depend on elusive technologies weaken the imperative to enact the deep structural changes that are needed to avoid climate catastrophe.

Read more at http://www.project-syndicate.org/commentary/net-zero-emissions-not-enough-by-lili-fuhr-and-niclas-h-llstr-m-2014-12#TWm9WCuiwRc6ZSLP.99

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020: Einstieg in den Kohleausstieg?

Nach langem Ringen wurde das Aktionsprogramm am 3. Dezember vom Kabinett beschlossen. Neben vielen Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, Verkehr, Landwirtschaft usw. gab es eine für das Projekt „Kohleausstieg“ zentrale Einigung. Diese versteckte sich auf Seite 28 des Programmes: Lies den Rest dieses Beitrags

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.